Informationen
Anzeige

Kurs zur Praktische Selbstverteidigung - in der Jahnturnhalle Glauchau August-Bebel-Straße

Am Montag den 16.04. fand in der  Jahnturnhalle Glauchau August-Bebel-Straße 14 von 19.00 – 21.00 Uhr ein Kurs zur Praktische Selbstverteidigung  statt.
An diesem Tag lernten unter der Anleitung von  Ralph Trawny und Sven Kunze die Teilnehmerinnen einige Griffe und Techniken die sie bei der Selbstverteidigung  im Altgasleben anwenden können. Das Training auf der Matte wurde dabei realistisch, interessanter und lebendig gestalten.
In erster Linie ist das hier angewendete Ju-Jutsu ein Kampfkunstsystem, das auf die praktische Anwendung in Selbstverteidigungssituationen ausgelegt ist. Die Grundlage von Ju-Jutsu sind Techniken, die aus Aikido, Judo und Karate entnommen wurden und an die Anforderungen der modernen Selbstverteidigung angepasst sind.
Wörtlich übersetzt bedeutet Ju-Jutsu „Sanfte Kunst“, wobei eine sinngemäße Übersetzung mit „variabler- oder flexibler Kunst“ treffender ist, da neben der sanften oder weichen Techniken des Judo oder Aikido auch die harten kraftvollen Tritt- und Schlagtechniken des Karate eingesetzt werden.
Gleichzeitig mit den Kursteilnehmern trainierten Tim Scharf ( Assistenztrainer für Kinder und Jugendliche und) und Ronny Schmieder (Trainer für Spielegruppe und Männer) auf den Matten.

Previous Next
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen